Expedition Isar

Archiv für den Monat April 2014

Ostersonntag – mittelprächtiges Wetter. Geplant war eine Tour im Osten Münchens. Nachdem Jakob aber doch recht verschnupft ist, ändern wir kurzfristig den Plan. Wir fahren mit der Tram bis zum Max-Weber-Platz (Gruß an den Soziologen, der vor 150 Jahren geboren wurde) und machen uns am rechtsseitigen Isar Hochufer durch die wunderbare Parkanlage auf den Weg zur Isar. Der Friedensengel grüßt. Wir bleiben auf der rechten Seite und gehen die Thomas-Mann-Allee entlang, unterqueren… Weiterlesen

Wird das klappen? Schließlich waren wir doch sehr seßhaft in den letzten Jahren.. Also nichts wie raus und schauen, was geht. Unsere erste Übungstour führte uns zunächst mit der S-Bahn nach Schöngeising.Von hier sind wir über die Felder nach Fürstenfeld gewandert, dem bayerischen Escorial, gerade 750 Jahre alt geworden: Ursprünglich eine Sühnestiftung des bayerischen Herzogs Ludwig des Strengen für die Hinrichtung seiner Gemahlin Maria von Brabant 1263. Heute ist unser Freund Albert… Weiterlesen

Das Gehen ist die natürliche Geschwindigkeit des Menschen. Vier bis fünf Kilometer in der Stunde zu Fuß zurücklegen. Alles, was man braucht steckt im Rucksack. Auf’s Gelände achten. Richtungen ändern. Pfaden nachspüren, sich von einer Blume ablenken lassen. Vom Weg abweichen. Zum Raum wird hier die Zeit. „Geht schon noch“ „Da steig ich nicht mehr durch“ „Seinen Gedanken freien Lauf lassen“ „noch einen Artikel duchgehen“ Unsere Sprache ist voller Metaphern, die auf… Weiterlesen