Unser Vorhaben

Wir wohnen nah an der Isar, nah am Tierpark. Fünf Minuten, schon sind wir in den Isarauen. Aber spätestens am Flaucher oder an der Tierparkbrücke endete unser Aktionsradius flussaufwärts, am Deutschen Museum oder spätestens am Friedensengel flussabwärts.

Wie wäre es, der Quelle entgegenzugehen ? Von daheim bis in den Karwendel.. Immer so nah wie möglich am Fluß entlang.

Das wäre dann in etwa die Route. 146 km lang. Übernachten wollen wir in Pensionen. Zelten ist entweder sowieso nicht erlaubt, wir scheuen aber auch das zusätzliche Gepäck. Wird so schon schwer genug. Acht Etappen sollen es werden.

Den ersten Versuch starteten wir 2013 gar nicht: Pfingsten war brutal verregnet. So haben wir es auf 2014 verschoben und auch gestartet.

Der Appetit kommt bekanntlich beim Gehen. So haben wir eigentlich schon auf der Bahnfahrt nach Hause entschieden, auch bis zur Mündung zu laufen und die knapp 290 Flusskilometer komplett zu gehen. Wir nutzten dazu den Herbst 2014 und den Spätsommer 2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: